Aktuelles

Hier finden Sie wichtige Neuigkeiten und Informationen

Unser Schleuderraum

Für Mitglieder des Imkervereins Kirchlauter steht der Schleuderraum in Kirchlauter mit einer Sechs-Waben-Selbstwendeschleuder zur Verfügung. Dazu bitte den gewünschten Schleuder-Termin in die Terminliste an der Tür des Schleuderraums eintragen. 

Der Schlüssel zum Schleuderraum kann bei Dieter Adrian Tel. 09536 / 92080 oder Reinhold Stöhr Tel. 09536 / 1581 abgeholt werden.

Arzneimittel bestellen!

In der kommenden Woche, KW 19, erhalten die Mitglieder des Imkervereins Kirchlauter und Umgebung die aktuelle Arzneimittelliste per Mail zugestellt. 
Bitte gebt darauf an, welche Arzneimittel Ihr für Euer Personal/Bienen benötigt und sendet sie schnellstmöglich zurück. Damit soll sichergestellt werden, dass die Bestellung noch im Mai erfolgen kann und Ihr die benötigten Mittel rechtzeitig zur Varroa-Behandlung zur Verfügung habt. 

In diesem Zusammenhang: 
Am 20:05:2022 um 19:00 Uhr wird im Gasthaus „Wilder Kaiser“ in Kirchlauter 
eine Veranstaltung zu dem Thema:
„Die Varroa-Milbe – vom Nobody zum Schrecken der Imkerei“ 
stattfinden.
Referent: Rudolf Hölzer
 
Hierzu sind alle Interessierten, nicht nur Mitglieder des Imkervereins Kirchlauter, eingeladen.

Info zum Imkerstammtisch am 05.05.2022 in Kirchlauter: 



Von verschiedenen Imkern war zu hören, dass die Bienenvölker in diesem Jahr schon sehr früh sehr stark in Schwarmstimmung gekommen sind. Das Einzige, das in so einem Fall hilft, ist regelmäßig die Völker kontrollieren und die Schwarmzellen ausbrechen. 
Außerdem ist, bei einem Volk, das in Schwarmstimmung geraten ist, die Honigtracht stark einschränkt. 
Ein Imker, dessen Völker schwärmen, hat also nicht nur den Verlust von Bienen, sondern auch einen deutlich geringeren Honigertrag zu erwarten. 
 
Von einem Volk am Lehrbienenstand, das auch frühzeitig in diesem Jahr Weiselzellen gebildet hat, wurde im Rahmen der Imker-Fortbildungs–Veranstaltung: „Schwarmverhinderung – die Bienen brauchen Platz“ ein Königinnen-Ableger gebildet. 


Bestandsbuchpflicht

Nach §108 der Verordnung (EU) 2019/6 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 11. Dezember 2018 sind ab den 28.01.2022 alle Medikamente bestandsbuchpflichtig! Es besteht die Pflicht zur Buchführung über alle angewendeten Arzneimittel unabhängig davon, ob es sich um freiverkäufliche, apothekenpflichtige oder verschreibungspflichtige Bienenmedikamente handelt.

Die gemachten Angaben sind mindestens fünf Jahre zur Kontrolle durch die zuständigen Behörden zur Verfügung zu halten. Darüber hinaus sind die Belege über den Erwerb des angewandten Arzneimittels ebenfalls über mindestens fünf Jahre zur Kontrolle durch die zuständigen Behörden zur Verfügung zu halten. In der Imkerei sind hiervon insbesondere die Präparate mit Ameisensäure, Oxalsäure, Milchsäure und Thymol betroffen!

Das Institut für Bienenkunde und Imkerei hat hierzu eine neues Bestandsbuchmuster erstellt. 
Die Vorlage für das Bestandsbuch kann beim Imkerverein Kirchlauter angefragt werden.